Kleines Tau - große Wirkung!

Als Betreiberin einer Reitschule, Diplom-Sozialpädagogin, Trainer B und Reitpädagogin  arbeite ich seit über 20 Jahren mit meinen Pferden und Ponys zusammen, um die kleinen und großen Reiter möglichst sicher ans Pferd zu bringen - mit Erfolg! Und das nicht zuletzt dank eines kleinen Helfers - dem Equitau. Nach dem ersten Gebrauchsmusterschutz folgten Prototypen, die zwei Jahre auf Herz und Nieren getestet wurden, damit wir mit dem Equitau auch halten können, was wir versprechen. Seitdem ist das Equitau nicht nur für uns, sondern auch für viele unserer Kunden, zu einem sicheren Begleiter geworden, der aus dem Pferdealltag nicht mehr wegzudenken ist.

Wie befestige ich das Equitau?

Wenn ihr unsicher seid, wie euer Pferd oder Pony auf das Equitau und einen festen Widerstand reagiert, testet es zuerst an der Longe ohne Reiter. So kann die richtige Länge und die Reaktion eures Pferdes perfekt eingeschätzt werden! 


Wie wirkt das Equitau?

Da das Equitau durch den Maria-Hilf-Riemen läuft und an den Gebissringen befestigt ist, wird ausschließlich die Bewegung des Pferdekopfes nach unten begrenzt. Das Equitau gibt somit die Stabilität, die die Reiterhand oft nicht leisten kann, um lästige und gar gefährliche Unarten zu unterbinden. Die Pferde und Ponys können sich aber weiterhin umschauen, ausbalancieren und dehnen und werden auch sonst nicht in ihrer natürlichen Haltung eingeschränkt, was das Equitau maßgeblich vom gängigen Hilfszügel unterscheidet. 

So kann es sowohl in der Bahn als auch im Gelände genutzt werden und eignet sich perfekt für alle Reiter, Reiterinnen und Reitschulen, die mit den folgenden Unarten ihrer Vierbeiner zu kämpfen haben oder diese von Beginn an unterbinden möchten:

  • lästigem Grasen unter dem Reiter 
  • ruckartigem Zügel-aus-der-Hand-ziehen
  • unverhofftem Losstürmen oder Durchgehen
  • oder gefährlichem "Kopf-wegstecken" und Buckeln

Erfahrungsgemäß lernen die Pferde sehr schnell, dass die ungeliebten Eigenschaften konsequent ausgebremst werden und somit nur noch stark eingeschränkt möglich sind und unterlassen selbst die Versuche nach kurzer Zeit. Zusätzlich hilft es auch gerade älteren oder unsicheren Pferden, die zum Stolpern neigen, da es eine zuverlässige und unnachgiebige Stütze bietet.

 

Nebenbei kann es...

  • unterwegs als Führstrick oder Hundeleine dienen
  • als Notzügel genutzt werden , sollte es tatsächlich einmal passieren, dass ein Zügel reißt 
  • oder als längenverstellbarer Zügel oder als Zügel am Halfter oder Sidepull verwendet werden, da die beidseitigen Karabiner leicht und praktisch sind.  

Das Equitau wird somit zu einem kleinen Allroundtalent für Jung und Alt, das nicht nur Reitern und Reitschulen den Alltag erleichtert, sondern auch den geliebten Pferden und Ponys zusätzliche Sicherheit und Stabilität bietet.